Feuchtigkeitsregulierung

Schafwolle reguliert
die Feuchtigkeit.
Feuchtigkeitsregulierung

Feuchte Wände irritieren die Gesundheit und schränken Ihr Wohlbefinden ein. ISOLENAWOLLE kann ein Drittel seines Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne an Dämmqualität zu verlieren.

feuchtigkeitsregulierung_doubleimage

ISOLENAWOLLE wirkt hygroskopisch, das bedeutet, dass sie sich sehr schnell an die sie umgebende Raumluftfeuchtigkeit anpasst und Feuchtigkeit aufnimmt, wenn die Luftfeuchtigkeit höher ist als die Ausgleichsfeuchtigkeit der Wolle. Ist die Raumluft zu trocken, gibt sie die Feuchtigkeit auch wieder ab.

Die hydrophobe Wirkung hält ein Leben lang.

MikroskopSchafwolle kann bis zu 33% ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne an Dämmeigenschaft zu verlieren, ohne „nass“ zu sein. Sie behält ihre Bauschigkeit, ohne schädigende Einflüsse auf die Bausubstanz zu nehmen. Grund dafür ist die einzigartige Struktur der Eiweißfaser: Sie ist wasserresistent, also hydrophob. Eine Eigenschaft, die für kritische Einbausituationen – beispielsweise mit Gefahr der Kondensatbildung – sehr von Vorteil ist. Und noch einen Vorteil bietet die Schafwolle: als Eiweißfaser bildet sie keinen Nährboden für Schimmelpilze. Deshalb ist die Schafwolle von Natur aus vor Schimmelpilzen geschützt.